Instagram Button
01.04.21

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat und die Initiative Equal Care Day rufen gemeinsam zur Unterzeichnung einer Petition auf und bitten um Ihre Unterstützung! Wir fordern die Bundesregierung und den Bundestag auf, Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen zeitnah einzuführen, um Familien und insbesondere Frauen bei der alltäglichen unbezahlten Sorgearbeit zu entlasten. Frauen wenden deutlich mehr Zeit für unbezahlte Sorgearbeit auf als Männer. Diese Zeitlücke (Gender Care Gap) führt zu zahlreichen Nachteilen, wie z. B. ein geringeres Lebenserwerbseinkommen und geringere Rentenansprüche. Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bekämpfen somit den Gender Care Gap. Gleichzeitig führen die Zuschüsse zu sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen für die überwiegend weiblichen Beschäftigten im haushaltsnahen Umfeld. Also bitte mitmachen und unterstützen: https://www.openpetition.de/petition/online/zuschuesse-fuer-haushaltsnahe-dienstleistungen-fuer-eine-faire-verteilung-von-sorge-und-erwerbsarbei?fbclid=IwAR2Zg42NxOzs-NoQ3PPKAuVzfoEsa0eLSWe_7MOeKsAUZO2b6eI9Zi_PLN8

Weitere Infos gibt's auch auf https://www.hauswirtschaftsrat.de/

Foto: klische*esc e. V.