Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

26.07.2019

Die Internationale Reinigungsfachmesse CMS Berlin 2019 - Cleaning.Management.Services. hat wieder ein positives Fazit gezogen. Rund 25.000 Branchenvertreter aus 80 Ländern, darunter rund 21.000 Fachbesucher aus allen Reinigungssegmenten, informierten sich vom 24. bis 27. September über das aktuelle Produkt- und Dienstleistungsangebot der gewerblichen Reinigung. Das entspricht einem Anstieg von mehr als zehn Prozent im Vergleich zur CMS 2017. Die Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmten das Innovationsspektrum bei Reinigungsmaschinen, Reinigungsmitteln und Reinigungsprozessen. Und einen Aspekt brachte das fachliche Rahmenprogramm bei Vorträgen und Diskussionen auf den Punkt: In unserer globalisierten, schnelllebigen und ökologisch belasteten Welt rückt die Wertigkeit von Reinigung und Hygiene immer stärker in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins – für die Werterhaltung von Liegenschaften oder die Gesundheitsvorsorge, für sicherheitsrelevante Aspekte und nicht zuletzt als Wohlfühlfaktor in allen Lebensbereichen. Auch der Berufsverband Hauswirtschaft kann auf einen guten Messeauftritt zurückblicken – die Hauswirtschaft ist nun wirklich auf der CMS eine selbstverständliche Zielgruppe. Besonders der Messerundgang kam sowohl bei den Teilnehmerinnen als auch bei den Ausstellern gut an. Mit dabei waren die Firmen Dr. Schnell, Schneidereit, Unger, tana-Chemie und Wetrok. Eine kleine Gruppe EcoCleaner-Trainer hat sich ebenfalls auf der Messe zum Austausch getroffen. Und die Fragestunde mit Mareike Reis (Housekeeping) und Sascha Kühnau lockte einige Besucherinnen an den Stand. Die nächste CMS findet vom 21. bis 24. September 2021 statt.