Instagram Button

Seminar: Schimmelpilzschäden und -befall: richtig erkennen, bewerten und dauerhaft beseitigen


Datum: 10.03.22 - 01.01.1970
Ort: Frankfurt/ Main

Mehr als jede vierte Liegenschaft in Deutschland ist – sichtbar oder verdeckt – mit Schimmelpilzen befallen! Wie schütze ich mich davor, und was muss ich bei Befall zwingend unternehmen? Anschaulich und unterhaltsam informieren die beiden Referenten über die Voraussetzungen und Ursachen für Schimmelpilzwachstum, über die korrekte Bewertung von Schimmelpilzschäden und -befall sowie über die „richtige“ Sanierung und vorbeugende Maßnahmen.

Ziel

Die Teilnehmer*innen sind bezüglich des umsichtigen Verhaltens bei vorhandenem Schimmelpilzbefall sensibilisiert. Sie lernen die Gründe für das Entstehen von Schimmelpilzschäden kennen und sind damit in der Lage, zukünftigem Befall vorzubeugen. Vorhandene Schimmelschäden können bewertet werden. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in die fach- und sachgerechte Sanierung und die dauerhafte Beseitigung (inkl. möglicher vorbeugender Maßnahmen).

Inhalte

  • „Schimmel“ – so alt wie die Welt! Geschichtliches und Grundsätzliches
  • Schimmelbefall als Ergebnis „unbewältigter Probleme“ in Wohn- und Wohnnebenräumen
  • Was braucht Schimmel zum Entstehen, zum Leben und Überleben?
  • Regelwerke zu Schimmel in Wohn- und Wohnnebenräumen
  • Mögliche und geeignete Maßnahmen zur Schimmelprävention

Referenten

Roy Walter, TÜV-zertifizierter Sachverständiger, Gutachter für Feuchte- und Schimmelpilzschäden und deren Sanierung
Walter Menzel, TÜV-zertifizierter Bauwerksdiagnostiker

Kurszeit: 9 - 16.30 Uhr

Kosten

€ 149 Mitglieder (Berufsverband Hauswirtschaft, Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH, 
           bkh Bundesverband für Angestellte und Selbstständige in der Hauswirtschaft, 
           Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg) und 
           Abonnenten (rhw management/rhw praxis)           

€ 210 Nicht-Mitglieder   

€   41 Verpflegung 

Anmeldeschluss: 26. Januar 2022