Instagram Button

Seminar: Schnittstellen gestalten: So gelingt es!


Datum: 12.05.22 - 01.01.1970
Ort: Frankfurt/Main

Schnittstellenmanagement - ein altes Thema mit großer Bedeutung für die gelingende Umsetzung zeitgemäßer Wohnkonzepte: Bewohnerorientierung und Alltagsnormalität sind zentrale Kernthemen vieler Einrichtungskonzepte. Die hauswirtschaftlichen Leistungen rücken dabei immer stärker in den Fokus; sie werden präsent und erlebbar. Doch wo liegt die Schwierigkeit? Sie liegt darin, die Fachlichkeit der hauswirtschaftlichen Leistungen sicherzustellen und eine gute Vernetzung zwischen den Berufsgruppen der Hauswirtschaft, Pflege und Betreuung herzustellen. Die Neuordnung von Aufgabenpaketen zwischen den Berufsgruppen spielt hierbei eine wichtige Rolle für ein funktionierendes Einrichtungskonzept.

Ziel

Die Teilnehmer*innen haben neue Inputs zum Thema Schnittstellenmanagement und der Vernetzung zwischen den Berufsgruppen erhalten. Sie haben erfahren, wie sich die hauswirtschaftlichen Kernkompetenzen in der Praxis gut umsetzen lassen und welche Synergien genutzt werden können. Sie lernen Hilfestellungen aus der Praxis für die Praxis und individuelle Lösungen für die Umsetzungsplanung in der eigenen Einrichtung kennen.

Inhalte

  • Dezentrale Wohnformen und die damit verbunden Veränderungen für die Hauswirtschaft
  • Rahmenbedingungen
  • Schnittstellenklärung
  • Festlegung von Standards
  • Abläufe gestalten und Synergien nutzen
  • Praxisbeispiele für eine gelingende Umsetzung
  • Anleitung und Schulung der Mitarbeiter*innen

Referentin

Alice Lamers, Dipl.-Oecotrophologin (FH), Fachwirtin für Reinigungs- und Hygienemanagement, Beraterin

Kurszeit: 9 - 16.30 Uhr

Kosten

€ 149 Mitglieder (Berufsverband Hauswirtschaft, Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH, 
           bkh Bundesverband für Angestellte und Selbstständige in der Hauswirtschaft, 
           Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg) und 
           Abonnenten (rhw management/rhw praxis)           

€ 210 Nicht-Mitglieder   

€   41 Verpflegung 

Anmeldeschluss: 30. März 2022