Instagram Button

Publikationen

Bitte füllen Sie die Bestelliste aus und senden uns diese zu. Die Preise verstehen sich inklusive MWSt.

Hinzu kommen Porto- und Versandkosten.

 

Vorgestellt: unsere Publikationen

Margot Dasbach (Hrsg.)

Erfolgreiches Verpflegungsmanagement

Praxisorientierte Methoden für Einsteiger und Profis
Verlag Neuer Merkur
352 Seiten kartoniert
2. überarbeitete und aktualisierte Auflage
29,90 Euro

Wie lassen sich die Herausforderungen der Gemeinschaftsverpflegung innovativ und effizient meistern? Das Autorenteam rund um Herausgeberin Prof. Dr. Margot Dasbach hat die Antworten! In der zweiten, überarbeiteten und aktualisierten Auflage ihres Werkes „Erfolgreiches Verpflegungsmanagement“ zeigen die Verfasser*innen auf, wie Ziele für einen modernen Verpflegungsbetrieb formuliert werden, und geben einen Überblick über die unterschiedlichen Verpflegungs- und Bewirtschaftungssysteme. In einzelnen Kapitel werden alle relevanten Aspekte wie Personalbedarf, Speisenplanung, Produktionsablaufplanung sowie Kostenrechnung ausführlich erläutert. Ein genauer Blick auf das Thema Qualitätsmanagement rundet das Buch ab.

Fach- und Führungskräfte in Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung und Studierende, die sich auf ein solches Berufsfeld vorbereiten, finden hier das nötige Rüstzeug für ein erfolgreiches und modernes Verpflegungsmanagement.


Karin Beuting-Lampe

Betriebs- und Unternehmensführung im hauswirtschaftlichen Management

Verlag Europa-Lehrmittel, 1. Auflage 2017
416 Seiten, zahlr. Abb., 4-fbg., 17 x 24 cm, brosch. medium
36,00 Euro

Betriebs- und Unternehmensführung im hauswirtschaftlichen Management ist die aktualisierte Zusammenfassung der drei bekannten Bände "Betriebs- und Unternehmensführung in der Hauswirtschaft". Das Buch wendet sich an hauswirtschaftliche Fachkräfte, die sich auf den Abschluss als hauswirtschaftliche Führungskraft vorbereiten, an Prüfer, an Lehrgangsleiter und an Berufspraktiker. In elf Kapiteln werden die Themenschwerpunkte der Aufgaben der hauswirtschaftlichen Betriebs- und Unternehmensführung behandelt.

- Aufgaben der hauswirtschaftlichen Betriebs- und Unternehmensführung
- Personalmanagement
- Qualitätsmanagement
- Kostenrechnung
- Budgetplanung
- Controlling
- Beschaffungsmanagement
- Büroorganisation, Zeit- und berufliches Selbstmanagement
- Existenzgründung
- Marketing
- Gesetze und Verordnungen

Das Kapitel "Gesetze und Verordnungen" bezieht sich auf Managementaufgaben, konkret auf die Themen Arbeitsschutz, Arbeitsrecht und Verbraucherschutzgesetze. Alle gesetzlichen Bezüge sind auf dem aktuellen Stand, vor allem die Anforderungen der MDK-Prüfung in stationären Einrichtungen der Altenhilfe im Kapitel Qualitätsmanagement.


Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (Hrsg.)

Werteorientiertes Handeln in der Hauswirtschaft

Lambertus Verlag, Freiburg 2017
144 Seiten
19,90 Euro

Hauswirtschaft leistet in sozialen Einrichtungen und Diensten einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität der Nutzerinnen und Nutzer. Ihre Bedeutung für das Miteinander wurde lange unterschätzt. Die zehn Leitsätze für das hauswirtschaftliche Handeln in sozialen Einrichtungen konkretisieren den Beitrag der Hauswirtschaft für ein werteorientiertes Handeln und holen sie aus der verengten effizienzorientierten Ecke. Leitsätze wie "Die Würde des Menschen ist Ausgangspunkt allen Handelns - auch in der Hauswirtschaft", "Hauswirtschaftliches Handeln fördert Lebensqualität und Glück" oder "Hauswirtschaftliches Handeln respektiert Vielfalt, Religion und Weltanschauung" müssen in der täglichen Arbeit in den sozialen Einrichtungen mit Leben erfüllt werden. Das vorliegende Buch unterstützt dabei in der Praxis.


Ulrike Kleiner

Lebensmittelhygiene in der Hauswirtschaft

Verlag Neuer Merkur, 1. Auflage 2018
176 Seiten, kartoniert
19,80 Euro

Täglich werden in Deutschland Millionen von Menschen über die Außer-Haus-Verpflegung mit Speisen versorgt, insbesondere über die Gemeinschaftsverpflegung. Dabei müssen soziale Einrichtungen die gleichen Anforderungen zur Lebensmittelsicherheit und Hygiene einhalten wie gewerbliche Küchen. Offiziell werden in Deutschland jährlich zirka 200.000 durch Lebensmittel verursachte Infektionskrankheiten gemeldet; das unterstreicht die Notwendigkeit der Einhaltung dieser Anforderungen. Anfällig sind besonders Kinder, Schwangere, ältere und abwehrgeschwächte Menschen, also Menschen, die überwiegend auch über die Gemeinschaftsverpflegung verpflegt werden. Die Autorin vermittelt den Verantwortlichen für die Speisenzubereitung, -behandlung oder -abgabe in allen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung das notwendige Hintergrundwissen zum hygienegerechten Umgang mit Lebensmitteln. Sie erläutert lebensmittelhygienische Grundlagen und gibt praktische Hinweise für die Umsetzung der Hygieneanforderungen im Betrieb. Dieses Buch kann auch als Lehrbuch in allen Fach- und Berufsausbildungen verwendet werden, die sich mit Ernährung und Hauswirtschaft befassen. Auch für Studierende der Ökotrophologie bietet es kompaktes, anwendungsbereites Wissen zur Lebensmittelhygiene, zum Hygienemanagement und Eigenkontrollsystem in Lebensmittelbetrieben.


Karin Beuting-Lampe (Hrsg.)

Projekte im Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Verlag Europa-Lehrmittel, 1. Auflage 2016
184 Seiten, kartoniert
19,30 Euro

Dieser Titel richtet sich an Teilnehmer/-innen von hauswirtschaftlichen Fort- und Weiterbildungen, in denen sie eigenständig Projekte durchführen müssen, z. B. angehende Meister/-innen in der Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen, Betriebswirt/-innen für Ernährungs- und Versorgungsmanagement. Zudem ist es für alle Leitungskräfte interessant, die in ihren hauswirtschaftlichen Betrieben ein Projektmanagement etablieren möchten. Die Herausgeberin hat vier Projekte zusammengestellt, die von Meisterinnen der Hauswirtschaft in sechs Monaten realisiert wurden. Die Autorinnen haben sich jeweils mit unterschiedlichen Themen auseinandergesetzt und zeigen dabei, wie kreativ, abwechslungsreich und zukunftsweisend ihre Arbeit im hauswirtschaftlichen Management ist. 


Carola Reiner

Allergeninformationspflicht - Sichere Umsetzung und Rezepturen für die Gemeinschaftsverpflegung

Verlag Neuer Merkur, 1. Auflage 2015
160 Seiten, kartoniert
19,80 Euro

Dieses Buch nimmt Ihnen die Angst vor dem vermeintlichen „Wirrwarr“ der Allergeninformationspflicht. Neben der Einführung zu Allergien und Allergenen und einer Übersicht zur Informationspflicht sind vor allem die Arbeitshilfen sehr wertvoll: die Umkehrtabelle für Convenience-Produkte – man betrachtet die Speise und gibt an, welche Allergene darin enthalten sind. Oder auch die Muster-Rezepturen für die wichtigsten Speiseplan-Komponenten. Letztere enthalten neben wichtigen Hygiene-Hinweisen auch Angaben über möglicherweise enthaltene Allergene.

Sie erhalten Antworten auf Fragen wie: Was kann ein Gastronom tun, wenn der Lieferant mögliche Spuren von Allergenen angibt? Wie geht man bei einem Flying Buffet mit der Kennzeichnung um? Was ist mit Menschen, die noch nicht (zum Beispiel Kinder) oder nicht mehr (zum Beispiel Demenzkranke) verstehen, was es mit der Allergenkennzeichnung auf sich hat?

Für alle, die es ganz genau wissen möchten, haben wir zusätzlich über 30 der meistgestellten Leserfragen aus der rhw management zusammengefasst. Somit ist dieses Buch nicht nur ein allgemeiner Ratgeber, sondern es beantwortet auch Fragen, die sonst eher hinter verschlossen Küchentüren oder unter Kolleg/Innen gestellt worden wären. Dieser Zusatznutzen macht das Buch besonders lesenswert. Außerdem enthält es Auszüge der Europäischen Lebensmittel-Informationsverordnung sowie deren (vorläufiger) deutscher Ergänzung, die seit Dezember 2014 in Kraft ist.


M. Christine Klöber / Ralf Klöber / Nina Mohnkern

Allergenmanagement in der Gemeinschaftsverpflegung

KlöberKASSEL 1. Auflage 2015
118 Seiten mit Anhang
21,80 Euro

Die Autoren möchten mit diesem Buch eine Unterstützung für den betrieblichen Umgang mit Allergien zur Verfügung stellen, damit Sie Ihren Mitarbeitenden verlässliche Informationen zum Thema Allergien im Verpflegungsbereich geben können. Dazu haben sie Hintergrundinformationen und praxisorientierte Hinweise vom Einkauf der Lebensmittel bis zur Präsentation am Tisch zusammengestellt. Mit diesen Informationen können Sie Ihren eigenen innerbetrieblichen Leitfaden zur Handhabung der „Allergen-Kennzeichnungsverordnung“, des Verbraucherinformationsgesetzes, und auch ein Notfallmanagement entwickeln. Viele Praxisbeispiele sollen, selbst einfache und pragmatische Umsetzungsideen zu entwickeln und bereits vorhandene Dokumente mit einem kundenorientierten Blick zu betrachten.


Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (Hrsg.)

Mahlzeiten wertschätzend gestalten

Lambertus-Verlag 1. Auflage 2018
189 Seiten
21,00 Euro

Mahlzeiten wertschätzend gestalten" beschäftigt sich mit der Bedeutung und Wirkung von Verpflegungsangeboten. Planung und Gestaltung sollten Faktoren berücksichtigen, die letztendlich dafür sorgen, dass man sich auf eine Mahlzeit freut, dass sie schmeckt, als angenehm empfunden wird und dann auch zum Verweilen einlädt.

Bei Menschen mit einem Unterstützungs- und Assistenzbedarf wird die Art und Weise des Angebotes existenziell, denn sie entscheidet mit darüber, ob überhaupt gegessen werden kann. Die wesentlichen Faktoren zu benennen, zu beschreiben und konkrete Empfehlungen für den Verpflegungsalltag unterschiedlicher Gästegruppen zu geben, ist Aufgabe dieses Buches.


Elisabeth Leicht-Eckardt (Hrsg.)

Zahncreme auf Spaghetti
Sinn und Sinnlichkeit in der Alltagsgestaltung von Menschen mit Demenz
Verlag Neuer Merkur
168 Seiten, gebunden
1. Auflage
20,00 Euro

Zahncreme auf Spaghetti – zwei Dinge, die nicht zusammengehören. Das Erleben von Demenz bringt je nach Sichtweise viele Dinge zusammen oder durcheinander, die eigentlich nicht zusammengehören und die wir uns vorher nicht vorstellen konnten. Dies geht nicht nur Pflegende im häuslichen Umfeld und in stationären Einrichtungen an; vor allem die professionelle Hauswirtschaft muss sich täglich mit dem vielfältigen Phänomen Demenz auseinanderzusetzen. Mit hauswirtschaftlichem Sinn, und mit allen Sinnen.

Dieser Band bietet eine Vielfalt an Ideen und Erfahrungen in der Alltagsgestaltung für Menschen mit Demenz. 30 Autorinnen und Autoren stellen ihre Sichtweisen, theoretische und praktische Konzepte sowie persönliche Erlebnisse vor – gegliedert in drei Bereiche:

In WOHLFÜHLEN geht es um praktische Dinge, die ein solches Gefühl in der Lebenswelt von und mit Menschen mit Demenz herstellen können: u. a. Betreuung, Ernährung, Nachbarschaftshilfe, Ergo- und Kunsttherapie. Es geht aber auch um die stets damit verbundenen Emotionen, das Erleben von Demenz im Alltag, die Wahrnehmung von Sinn und Sinnlichkeit – bei Betroffenen und Betreuenden.

WOHNEN zeigt Möglichkeiten zur Gestaltung des Lebensraums und -umfeldes für Menschen mit Demenz zu Hause und im stationären Bereich: Alltagsorientierung, Raumgestaltung, Therapiegarten, Wohnberatung sind hier ebenso Stichworte wie Sicherheit und Hygiene, die Erfahrung mit ausländischen Arbeitskräften sowie die „klassischen“ hauswirtschaftlichen Arbeitsfelder Reinigung und Wäscheversorgung.

Im Teil WISSEN werden Hintergründe zu Demenz aus der Sicht von Medizin, Pflege, Haushalts- und Ernährungswissenschaft vermittelt. Weitere Themen sind Recht und die Beratung von Betreuenden, Angehörigen und von Menschen mit Demenz.


Deutscher Caritasverband e.V.
Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V.
Diakonie Deutschland  (Hrsg.)

Wäschepflege in sozialen Einrichtungen

Lambertus-Verlag 2. Auflage 2017
189 Seiten
22,00 Euro

Die Leitlinie richtet sich an soziale Einrichtungen (ausgenommen Krankenhäuser), in denen Wäsche gewaschen oder an externe Dienstleiter vergeben wird. Der neue und eigenständige Ansatz liegt darin, dass die Wäscheversorgung in sozialen Einrichtungen konsequent an den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer ausgerichtet wird.

Die Leitlinie unterstützt somit die Mitarbeitenden, die Wäscheversorgung nutzerorientiert, hochwertig und rechtlich abgesichert zu erbringen. Die Voraussetzungen hierfür erläutert sie praxis- und handlungsorientiert; Umsetzungsmöglichkeiten vom Sammeln bis zum Waschen und bewohnerbezogenem Einsortieren, von Schulungen der mitarbeitenden bis zum Qualitäts- und Beschwerdemanagement in den Einrichtungen werden aufgezeigt.


M. Christine Klöber / Ralf Klöber

Hygienemanagement in der Hauswirtschaft

1. Auflage 2011
232 Seiten
34,80 Euro

Das Praxisbuch "Hygienemanagement in der Hauswirtschaft" ist ein Handbuch für den Schreibtisch und den oftmaligen Gebrauch.

Die Leser erhalten unter anderem ausführliche Informationen über die Grundbegriffe des Hygienemanagements, den rechtlichen Hintergründen und den Aufbau eines professionellen Hygieneplans.
Vorbereitung und Durchführung von geforderten Mitarbeiterschulungen wird praxisorientiert vorgestellt.

Die Kapitel Hygiene im Reinigungs-, Verpflegungs-, Textil- und Abfallmanagement zeigen auf anschauliche Art, wie mit den Themen umzugehen ist, was zu bachten ist und welche Handlungsweisen sich aus ihnen ergeben.
Einprägsame Piktogramme ergleichtern den Lesern den Überblick über alle wesentlichen Inhalte des Hygienemanagements.

Aus der Praxis - für die Praxis.

Torsten Kohn (Hrsg.)

Abläufe in der modernen Gebäudereinigung

Torsten Kohn 3. Auflage 2015
189 Seiten
39,95 Euro

Von der Begehung bis zum Objektverlust behandelt das Buch das Thema „Gebäudereinigung“. Damit soll es ein täglicher Begleiter für die operative Arbeit sein. Die Grundlagen in der professionellen Bearbeitung eines Objektes werden in die 3 Phasen Kalkulations- und Angebotserstellung, Umsetzungsphase und Auftragsverlust/Objektende gegliedert. Flussdiagramme und Formblätter sowie eine CD ermöglichen einen direkten Einsatz in der Praxis.


Irina Pericin Häfliger

Reinigungsmanagement

Verlag Neuer Merkur 2. Auflage 2018
475 Seiten
49,90 Euro

In diesem Buch wird betriebswirtschaftliches Managementwissen mit praktischem Fach- und Erfahrungswissen der Gebäudereinigung verbunden. Die Autorin regt dadurch zur eigenständigen Organisation und innovativen Weiterentwicklung der Dienstleistung Reinigung an. Im ersten Teil des Buches lädt die Autorin zu einer Auseinandersetzung mit dem Grundverständnis von Reinigungsdienstleistungen ein. Im zweiten Teil präsentiert sie Praxishilfen für Reinigungsorganisationen anhand eines eigenen Managementmodells. Das Nachschlagewerk vereint rund 200 konkrete Beispiele in Abbildungen, Checklisten und Tabellen. Diese zweite aktualisierte Auflage enthält zudem eine umfassende Übersicht über Smart Cleaning Tools.


Matthias Böhme, Peter Grüning, Eberhard Ladner, Claudia Liersch, Claudia Pfaller

Fachwissen Gebäudereinigung

Verlag Europa-Lehrmittel, 7. Auflage 2016, korrigierter Nachdruck 2017
402 Seiten, gebundenes Buch
58,30 Euro

Grundlehrwerk für Auszubildende, Nachschlagewerk für Meisterprüfungsanwärter, Objektleiter/-innen und andere Beschäftigte im Gebäudereinigerhandwerk.Entsprechend der gültigen Rechtsvorschriften, aktuellen Grenzwerte und innovativen Verfahrenstechniken aktualisiert.Gliederung nach Lernfeldern auf der Basis des Lehrplanes. Wiederholungsaufgaben am Ende jedes Kapitels mit abrufbaren Lösungsvorschlägen.Zu den Themen Glasreinigung, Reinigung von nichttextilen Belägen und Reinigung von textilen Flächen gibt es mehrere Kurzvideos, die über einen QR-Code abgerufen werden können. Neu in der 7. Auflage: Die beiliegende CD enthält ausgewählte Bilder und Tabellen des Buches, aber auch aktualisierte Projekte der 5. Auflage mit Lösungsvorschlägen sowie Wiederholungsfragen der aktuellen Auflage mit Lösungsvorschlägen.

Neu in der 7. Auflage: Die beiliegende CD enthält ausgewählte Bilder und Tabellen des Buches, aber auch aktualisierte Projekte der 5. Auflage mit Lösungsvorschlägen sowie Wiederholungsfragen der aktuellen Auflage mit Lösungsvorschlägen. 


Karin Beuting-Lampe

Auszubildende erobern die Hauswirtschaft

Verlag Europa-Lehrmittel, 5. Auflage 2021
174 Seiten
25,30 Euro

Die Leittextsammlung ist konzipiert als ein Arbeitsbuch für die Auszubildenden, das sie während der gesamten Ausbildungszeit begleiten soll. Ausbilderinnen und Ausbildern bietet es Unterstützung in der beratenden Begleitung der Auszubildenden. Die Leittexte orientieren sich größtenteils an den Arbeitsbedingungen eines Großhaushaltes. Sie dienen der handlungsorientierten Ausbildung, können aber auch Prüfungsausschüssen Anregungen zum handlungsorientierten Prüfen geben.


Anna Rave

Ausbilden in der Hauswirtschaft

Verlag Europa-Lehrmittel, 3. Auflage 2021
194 Seiten
24,30 Euro

Der Titel „Ausbilden in der Hauswirtschaft – Handbuch für die Ausbildungs-praxis“ ist als praxisbezogenes Arbeitsbuch für Ausbilder*innen in der Hauswirtschaft konzipiert. Es spricht nicht nur zukünftige Ausbilder*innen an, die sich berufs- und arbeitspädagogische Grundlagen erarbeiten wollen, sondern auch erfahrene Personen, die ihre Ausbildungsmethoden überprüfen und ihren Erfahrungsschatz vertiefen möchten.Neu in der 3. Auflage: Sie wurde vollständig überarbeitet und auf die Inhalte der Ausbildungsverordnung für den Beruf Hauswirtschafter/-in aus dem Jahr 2020 angepasst. In den gesetzlichen Grundlagen wird auf das im Januar 2020 aktualisierte Berufsbildungsgesetz (BBiG) Bezug genommen.Inhalt, Ziel, Aufgaben und Methoden entsprechen der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) aus dem Jahr 2009. Das Buch ist in die vier Handlungsfelder strukturiert: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen, Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken,  Ausbildung durchführen und Ausbildung abschließen. Ergänzt werden diese Handlungsfelder durch ein Kapitel zum Thema Mitarbeiterführung und Zusammenarbeit im Betrieb, dessen Inhalte wichtige Grundlagen für die Verantwortlichen einer Ausbildung sind.


Karin Beuting-Lampe

Wirtschaft und Soziales

Verlag Europa-Lehrmittel, 2. Auflage 2014
288 Seiten
21,90 Euro

Dieses Lehrbuch richtet sich in erster Linie an Auszubildende in der Hauswirtschaft und an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vorbereitungskurse zum Erwerb des Abschlusses Hauswirtschafter/in nach § 45 Abs. 2. Das Buch ist jedoch auch sehr gut als Grundlage für Weiterbildungen im Bereich Hauswirtschaft geeignet. Das Buch ist in sechs Kapitel gegliedert: 1. Der Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/in 2. Verantwortung übernehmen durch Rechte und Pflichten 3. Erlebniswelt Betriebe 4. Grundlagenwissen als Verbraucher 5. Soziales Netz - sozialer Staat 6. Die Bürger und der Rechtsstaat Innerhalb der Kapitel werden relevante Inhalte für drei Ausbildungsjahre sowie für die Abschlussprüfung im Prüfungsteil "Wirtschaft- und Sozialkunde" vermittelt. Das Grundwissen zu WiSo-Themen wird klar und verständlich dargestellt. Beispiele aus hauswirtschaftlichen Aufgabenstellungen stellen anschaulich eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis her. Übersichten, Tabellen, Zusammenfassungen und Aufgaben helfen komplexe Inhalte strukturiert und einfach zu erfassen.


M. Christine Klöber, Dr. Gabriele Mönicke, Ralf Klöber, Frank Binnewies

Erfolg ist messbar

Verlag Neuer Merkur, 2. Auflage 2019
200 Seiten
21,90 Euro

 

Wie werden relevante Kennzahlen für die Hauswirtschaft entwickelt? Dieses Buch bündelt erstmals alles praktische und theoretische Wissen dazu, wie die Wirtschaftlichkeit in den Bereichen Verpflegung, Reinigung und Wäsche überprüft und optimiert werden kann. Schließlich entscheiden die Gesamtwirtschaftlichkeit und die Außenwahrnehmung einer Einrichtung über die Position auf dem Markt. Dabei nimmt die Kostenbelastung bei einem stetig steigenden Qualitätsbewusstsein der Kunden permanent zu. Um dieser Spirale entgegenzuwirken, ist eine klare Kostengliederung und Kostentransparenz in den einzelnen Leistungsbereichen erforderlich. Nur so können unterschiedliche Arbeitsfelder miteinander verglichen und präzise Schritte gegangen werden. Das Ziel des Buches ist, dass die Leser/innen eigene Kennzahlen erheben und berechnen können. Dies wird von dem erfahrenen Autorenteam durch die praktischen Beispiele und Modellrechnungen aus allen hauswirtschaftlichen Arbeitsbereichen erreicht. Die Umsetzung in den betrieblichen Arbeitsalltag ist einfach zu handhaben, da in dem Buch anhand einer fiktiven Beispieleinrichtung („Haus Herkulesblick“) der Bezug zur Praxis durchgehend gewährleistet wird. Dadurch können im Bereich Hauswirtschaft betriebswirtschaftliche Transparenz erzeugt sowie Optimierungspotenziale erkannt und umgesetzt werden. Die Darstellung betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge mit den Schwerpunkten Controlling und Kennzahleneinsatz bietet hierbei eine wertvolle Unterstützung, die Wirtschaftlichkeit in den Bereichen Verpflegung, Reinigung und Wäsche zu überprüfen und zu optimieren.


Carola Reiner

Planen statt verplant werden

Verlag Neuer Merkur, 1. Auflage 2008
116 Seiten
19,90 Euro

Hauswirtschaftliche Konzepte sind für die spezifischen Einrichtungen ein geeignetes Mittel, um Außenstehende erkennen zu lassen, dass in ihnen gut gearbeitet wird und die Abläufe stimmen. Hauswirtschaftliche Konzepte stellen ebenso sicher, dass auch in Zeiten von Urlaub oder Fluktuation der rote Faden und die Professionalität einer Einrichtung erhalten bleiben. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen fragt explizit im Prüfungskatalog nach Hauswirtschaftskonzepten. Die Autorin bietet wichtige Bausteine zur Erstellung eines hauswirtschaftlichen Konzepts, um auf menschliche und sehr praxisbezogene Art die Angst vor neuen Arbeitsschritten zu nehmen und die Konzeption sinnvoll umzusetzen. Inhalt: Sinn und Zweck von hauswirtschaftlichen Konzepten Ziele und Aufgaben der Hauswirtschaft Leistungsbeschreibungen Vergabe oder Eigenleistung Das Hauswirtschaftskonzept verschriftlichen Mehr Hauswirtschaft im MDK-Prüfkatalog Qualitätsmanagementsysteme: Was ist das? Spezielle QM-Systeme für den Gesundheitsbereich.